Knaben B1 beim Future Cup in Ludwigsburg

Im Wochentakt trat die Knaben B1 bei einem weiteren Vorbereitungsturnier für die Hallensaison an. In Ludwigsburg ging es gegen einige der Gegner, die auch eine Woche zuvor in der Siedlerhalle zu Gast waren. Es warteten also richtig schwere Brocken! Gegen den MSC lief es dann im ersten Spiel gleich nach der frühen Anreise recht ordentlich. Ein verdienter 3:2 Sieg war der Lohn, mit einem Eckentor in letzter Sekunde. Auch gegen Stuttgart konnte der N·H·T·C sich gut behaupten und man trennte sich Unentschieden.

Dann ging es wieder gegen den TSV Mannheim. Anders als beim letzten Mal war der TSV zwar stark, konnte aber lange Zeit keine Tore erzielen. Unser Team hingegen hatte seinerseits auch Möglichkeiten. Im weiteren Verlauf vergab der TSV dann Großchance um Großchance, bis dann irgendwann doch der Ball im Tor des N·H·T·C einschlug. Bei diesem einen Treffer blieb es schließlich auch. Also das sah doch viel versprechend aus. Gegen Ludwigsburg allerdings fand man nicht ins Spiel und musste sich klar geschlagen geben. Was die Spieler aber überhaupt nicht dazu veranlasste, aufzugeben. Im letzten Spiel gegen den Mannheimer HC würde es wieder schwer werden. Der N·H·T·C bewies aber Moral und arbeitete sich richtig gut rein. Eine 1:0 Führung war der Lohn. Dann kamen die Mannheimer jedoch besser ins Spiel und glichen aus. Eine äußerst umstrittene Ecke für Mannheim führte dann zum entscheidenden Tor und das Spiel ging unglücklich verloren. Insgesamt aber war das ein recht guter Auftritt und die Hallensaison kann nun beginnen.

 

Gruppenspiele

N·H·T·C – Münchner SC                            3 : 2

N·H·T·C – Stuttgarter Kickers                   2 : 2

N·H·T·C – TSV Mannheim                         0 : 1

N·H·T·C – HC Ludwigsburg                       1 : 4

N·H·T·C – Mannheimer HC                       1 : 2

Gespielt haben für B1: Tom (Tor), Niel, Jakob, Philip, Lukas, Daniel, Michael, Silas, Moritz, Benno, Quirin

Coach: Tim

Fotos und Text: Steffen Beeth

Dieser Beitrag wurde bisher 69 mal aufgerufen.