Tennis Bezirksmeisterschaften 2019

Nicole Wiecki und Lilly Englert werden erneut Bezirksmeister und feiern nach ihrem Titelgewinn im Winter, nun auch die Bezirksmeisterschaft auf der roten Asche.

Am Wochenende vom 07. bis 09.06. fanden auf  derTennisanlage des TV 1860 Fürth die Jugend Bezirksmeisterschaften Tennis statt. Wie schon im Winter war der NHTC wieder mit einer schlagkräftigen Truppe am Start.

Bei den U9 Mädchen wurde Lilly Englert erneut Bezirksmeisterin. Sie gewann ihre Spiele souverän und wurde ungeschlagen Erste in der Gruppe (die Mädchen spielten Gruppe, d.h. jede spielt gegen jede).

Ella Förtsch, die im Winter noch unglücklich in der Vorrunde verlor und damit die Endrunde verpasste, setzte sich jetzt am Wochenende erfolgreich durch und schaffte es in die Endrunde. Im Halbfinale verlor sie jedoch gegen die spätere Siegerin Amelie Wilhelmi vom TSV Altenfurt nur knapp mit 2:4 und 3:5. Im Spiel um Platz 3 gewann Ella in einem spannenden Spiel am Ende mit 13 zu 11 im Super Ti-Break, nachdem zuvor sowohl Ella Förtsch als auch Antonia Gärtner vom TC Baiersdorf einen Satz gewonnen hatten.

Bei den Mädchen U11 waren Nicole Wiecki und Lenie Englert am Start. Beide waren gesetzt. Leni war im Tableau auf Position eins und Nicole auf zwei gesetzt. D.h. ein Aufeinandertreffen der Beiden war erst im Finale möglich. So kam es dann auch. Beide Spielerinnen setzten sich souverän ohne Satzverlust bis in´s Finale durch. So kam es zum Traumfinale aus NHTC Sicht, in dem sich Nicole Wiecki gegen Leni Englert mit 6:4 und 6:2 durchsetzte und wie im Winter Bezirksmeisterin wurde.

Beachtenswert war auch der Start von Patricia Kistner vom NHTC, die nicht in der U11 Mädchen Konkurrenz an den Start ging, sondern eine Altersklasse höher und den Einsatz in der U12 Mädchen wagte. Am Ende kam ein richtig guter und verdienter Platz 3 heraus. Auch sie verlor nur knapp im Halbfinale,  gegen die spätere Siegerin Carina Wilhelmi vom TSV Altenfurt, mit 9 zu 11 im Super Ti-Break, nachdem zuvor beide einen Satz für sich entscheiden konnten. Im Spiel um Platz 3 gewann Patricia gegen Tina Berger vom ATV 1873 Frankonia mit 6:3 und 6:1.

In der U14 Konkurrenz männlich war Leon Englert auf Position fünf im Hauptfeld gesetzt. In der ersten Runde hatte Leon ein Freilos und musste erst ab dem Achtelfinale um´s Weiterkommen kämpfen. Hier setzte er sich in einem spannenden Match mit 7:5 und 6:3 gegen Moritz Heinle vom STC RW Ingolstadt durch. Im Viertelfinale kam Leon dann auf den auf Position zwei gesetzten Robin Reichrath vom TC Herzogenaurach. In einem tollen und sehenswerten Match gewann Leon mit 6:0 und 6:3 und stand im Halbfinale. Hier traf er auf Tinus Müller vom TV 1860  Fürth, der mit seinem variablen Spiel eine weitere schwere Aufgabe darstellte. Mit 6:4 und 6:3 hat sich Leon, mit dem druckvolleren Spiel, durchgesetzt. Im Finale traf er dann auf den auf Nr. eins gesetzten Felix Scheckenbach vom TV 1860 Fürth. Leider verlor er das Finale am Ende mit mit 4:6 und 2:6 , konnte sich am Ende jedoch riesig über die Vize-Meisterschaft freuen.

Dennis Bluhm war in der U16 männlich im Finale der Nebenrunde erfolgreich. Nach seiner unglücklichen Niederlage gegen Nicolas Aldebert vom 1. FCN in der 1. Runde im Hauptfeld trat er in der Nebenrunde an und kam bis in´s Finale. Dort setzte er sich mit 7:5 und 6:2 gegen MirkovIgor vom ATV 1873 Frankonia durch.

Dieser Beitrag wurde bisher 88 mal aufgerufen.