WJB startet in die Hallensaison

Weibliche Jugend B, Schwabach (24.11.2018)

WJB startet in die Hallensaison und der Trainer zeigt die Richtung an …

N·H·T·C – TB Erlangen  1:1 (0:0)
N·H·T·C – Bayreuther TS  0:2 (2:4)

Am vergangenen Samstag war der Saisonauftakt der wJB in der Halle. Leider konnte die Mannschaft nicht vollständig und in Bestbesetzung antreten, da einige Spielerinnen kurzfristig Krankheitsbedingt ausfielen.

Das erste Spiel war gegen Erlangen. In der ersten Halbzeit versuchten beide Mannschaften ihr Spiel entsprechend aufzuziehen. Jedoch konnten keine Nennenswerten Chancen heraus gespielt werden. Und so blieb die erste Halbzeit toorlos.
Nach den ersten Minuten in der zweiten Halbzeit konnte Erlangen durch einen schönen Konter mit 1:0 in Führung gehen. Unsere Torfrau Eva hatte bei der eins-zu-eins Situation leider wenig Chancen. Kurz darauf konnten wir auch gleich den Ausgleich erzielen. Auf der rechten Seite konnte Madde sich gut durchsetzen und lochte durch einen tollen Schlenzer ein.
In der letzten Minute hatte der N·H·T·C dann noch eine kurze Ecke, konnte diese aber leider nicht zum Sieg nutzen.

Das zweite Spiel war gegen Bayreuth. Die hatten kurz vorher die Gastgeber aus Schwabach mit 3:2 geschlagen. Also, Vorsicht …
Hätten wir wohl etwas lauter sagen sollen. Nach einer Minute stand es schon 0:1 … Kopf hoch und weiter. Bayreuth stand sehr gut in der Abwehr. Sie ließen den NHTC schön hinten hin und her passen. Und angegriffen wurde erst ab der Mittellinie. Leider fanden wir überhaupt kein Mittel dagegen. Im der Hälfte von Bayreuth war meist Schluss, da die Mitte völlig zu gemacht wurde. Und auch über außen wollten wir nicht wirklich durchkommen. Als Bayreuth dann erneut vor unserem Tor auftauchte stand es auch schon 0:2.
In der zweiten Halbzeit gelang uns zwar der Anschlusstreffer. Jedoch taten wir uns richtig schwer, gegen diese Abwehr Chancen entsprechend zu erarbeiten. Letztendlich wurde das Spiel mit 2:4 verloren.

Fazit des Spieltages: Trainer Joshi zeigt die Richtung an, da soll es hingehen … mit etwas mehr Glück wären mehr Punkte drin gewesen.
Am kommenden Wochenende geht es nach Würzburg. Dort heißen die Gegner Würzburg und Schweinfurt.

Bericht und Fotos: Harald Raffel

 

 

Dieser Beitrag wurde bisher 90 mal aufgerufen.