Hockey – Sommercamp 2018

Auch dieses Jahr fand in der letzten Sommerferienwoche wieder das NHTC-Hockeycamp statt. Viele Mädchen und Jungen der Altersklassen D- bis A-Mädchen/Knaben verbrachten zusammen mit elf Trainern bei zum Teil noch hochsommerlichem Wetter fünf Tage auf dem Gelände des NHTC.

An den Vormittagen wurden in vier altersgemäß zusammengesetzten Gruppen beim Hockeytraining nicht nur die Hockeykenntnisse nach den langen Sommerferien aufgefrischt, sondern auch das ein oder andere Neue erlernt.

Am Nachmittag wurde ebenfalls viel Hockey gespielt und teilweise standen sich bis zu 40 Kinder aus dem D- und C-Bereich bei „Jungs gegen Mädchen“ gegenüber. Ein Video aus den Weiten des Internets inspirierte die Trainer aber auch dazu, den jungen Hockeyspielern eine neue Art ihres Sportes näher zu bringen: Soap-Hockey. Dabei ist das Prinzip das Gleiche, der Ball muss irgendwie in das gegnerische Tor. Doch der Weg dahin ist etwas rutschiger: Auf großen, nassen und mit Seife präparierten Planen wurde schon das Stehen und Laufen zu einer sehr witzigen Angelegenheit. So hatten nicht nur die Kinder ihren Spaß, sondern auch die zuschauenden Trainer. Schnell entdeckte man, dass auf den Planen nicht nur Soap-Hockey möglich ist, sondern dass man sich auch super im Weitrutschen messen kann, wobei die verschiedensten Techniken ausprobiert wurden.

Zudem verbrachten die „Großen“ am Donnerstag den halben Tag im Wald und spielten das Fangspiel „Stratego“, während die „Kleinen“ bei einer Schnitzeljagd über das NHTC-Gelände nicht nur ihr Wissen über Hockey und den NHTC testen konnten, sondern vor allem auf der Suche nach dem Schokoladenschatz waren. Wer sich danach immer noch sportlich betätigen wollte, spielte Fußball, Völkerball, weiterhin Hockey oder ging zur Hüpfburg. Diejenigen, die den Nachmittag etwas ruhiger ausklingen lassen wollten, spielten Wikingerschach, Brett- oder Kartenspiele, wobei vor allem „Werwolf“ und „Kniffel“ dieses Jahr besonders beliebt waren.

Am Abend standen wie jedes Jahr verschiedene Programmpunkte auf dem Plan wie Kinoabend, Flutlichthockey, Fang- und Rennspiele, Stockbrot am Lagerfeuer und der beliebte Grillabend mit den Eltern.

Nachdem am Abend dann alle Zähne geputzt waren, verabschiedeten sich die Kinder in ihre Zeltstadt und auch die Trainer suchten in ihrem Zelt ein bisschen Schlaf – immer in der Hoffnung auf eine ruhige Nacht.

Nach vier Tagen und Nächten stand am Freitag die „Camp-Olympiade“ an, bei der sich die Jungs und Mädchen in Hockey- und Geschicklichkeitswettbewerben probierten. Im Anschluss ging es zum letzten Mittagessen und zum Empfang der tollen Camp-Pullis – einige sehr erfolgreiche Olympioniken der einzelnen Gruppen konnten sich sogar bei der Siegerehrung weitere Preise abholen. Pünktlich mit dem aufkommenden Regen ging das Sommercamp 2018 dann mit dem großen Abschlussfoto zu Ende.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die NHTC-Gastronomie unter der Leitung von Adrian und an Susa, die als Organisatorin im Hintergrund große Arbeit leistet und den tollen Camp-Pulli designt hat.

Wir freuen uns schon auf das NHTC-Hockeycamp 2019!

Foto und Bericht vom Camptrainerteam

 

Dieser Beitrag wurde bisher 168 mal aufgerufen.