Knaben D2/D3 – Das zweite Mal weiße Weste und kein Gegentor

Super Sommerwetter und die „kleinen“ Knaben D machten sich auf die weite Reise nach Schweinfurt! Am Samstag früh waren neun Spieler vom Jahrgang 2011 auf dem Platz, so dass es gerade für die zwei Mannschaften reichte. Es könnte anstrengend werden. Im ersten Spiel mussten sich beide Teams erst einmal herein fummeln ins Hockey spielen. Aber das gelang gut, Team 2 behielt über gute Erlanger die Oberhand und Team 3 konnte einen deutlichen Sieg gegen die gastgebenden Schweinfurter erzielen. Im zweiten Spiel ging es dann fröhlich weiter und Team 3 spielte sich fast in einen Rausch. Dabei hatten unsere Spieler einiges vernachlässigt, Positionen wurden nach Belieben aufgegeben und oft gab es einen Alleingang, statt eines Passes zum Mitspieler. Aber halt doch erfolgreich gegen einen etwas überforderten Gegner. Gegen einen guten Gegner muss man sicher disziplinierter zu Werke gehen. Und der wartete ja noch mit Erlangen! Aber wie dann zu Werke gegangen wurde: im wohl besten Spiel des Team 3 wurde prima verteidigt und mit schönen Pässen angegriffen. Da gelang auch mal ein doppelter Doppelpass, mitsamt Torerfolg. Auch dieser Sieg war am Ende nicht gefährdet. Team 2 legte derweil nach und bezwang seinerseits die Gastgeber ganz klar. Der Trainer und alle mit Gereisten waren zufrieden und freuten sich für die Kinder über die tolle Vorstellung. Diese Knaben D machen Lust auf mehr! Wir sehen uns am 21 Juli zum Heimspieltag gegen Ahorn und die HGN – bitte vormerken!

N·H·T·C Knaben D Verbandsliga

Spieltag beim HC Schweinfurt am 30.06.2018

Gespielt haben für D2: Julius, Julian, Hugo, Valentin

Coach: Björn

 Gespielt haben für D3: Ferdi, Oskar, Malik, Tim, Max

Coach: Ralph

 N·H·T·C 2 – TB Erlangen                            2 : 0

N·H·T·C 2 – HC Schweinfurt                     6 : 0

N·H·T·C 2 – HTC Würzburg                      5 : 0

N·H·T·C 3 – HC Schweinfurt                     5 : 0

N·H·T·C 3 – HTC Würzburg                      16 : 0

N·H·T·C 3 – TB Erlangen                            3 : 0

Fotos und Text: Steffen Beeth

 

Dieser Beitrag wurde bisher 85 mal aufgerufen.