KnB besiegen den MSC und werden Bayerischer Vizemeister

Knaben B, N·H·T·C (Samstag, 10.03.2018)

Bayerischer Vizemeister

N·H·T·C – HG Nürnberg  3:0
N·H·T·C – ASV München  0:2
N·H·T·C – Münchner SC  2:1

Sie waren schon alle recht aufgeregt unsere Jungs und deswegen war der 3:0 Auftaktsieg gegen die HGN ein willkommener Start in die BM vor heimischer Kulisse. Erst einmal den Lokalrivalen besiegen war die Devise und sich dann ruhig auf die Spiele gegen den ASV und den MSC fokussieren.

Nach einem gesunden und leckeren Snack, für den Bettina (mit Paulines Unterstützung) sorgten, waren die Jungs eigentlich gut gerüstet für den ASV. Das Spiel gegen die Mannschaft von Sven Lindemann hat immer eine besondere Brisanz und so war die Hoffnung -mit der Motivation aus dem HGN-Sieg – bis in die Haarspitzen zu spüren. Ein blödes Gegentor nach wenigen Minuten durch einen abgefangenen Querpass, brachte die Ruhe aus der Mannschaft. Der Ärger, der leider nicht aus dem Kopf zu bekommen war, sorgte für ziemliche Konfusion. Es gelang nur wenigen Spielern konzentriert weiterzuspielen. Die vielen Chancen fanden ihr Ende leider immer am Klasse ASV-Torwart!
Eine Ecke gegen den NHTC führte dann zum 0:2 Endstand.
Jetzt hieß es für Jonas erst mal psychische Aufbauarbeit leisten zu müssen, denn den Titel sah man schon verloren.

Eine entspannt gestaltete Mittagspause mit Nudelessen beim Mannschaftkapitän und einer Taktikbesprechung für das Spiel gegen den MSC, brachte etwas Ablenkung in den Kopf. Die HGN konnte gegen den MSC ein 2:2 erreichen und unsere Jungs schöpften wieder Hoffnung.

Das letzte Spiel gegen den MSC sollte dann noch einen versöhnlichen Abschluss des Tages bringen.

Sehr viel engagierter und verbissener in den Zweikämpfen gelang ein prima Einstieg. In der ersten Halbzeit gelang das schöne Tor zum 1:0. Den Ausgleich durch eine Ecke zum 1:1 haben die Jungs gut weggesteckt und weiter offensiv gespielt und sich nicht unterkriegen lassen. Die nächste Ecke war auf Seiten des NHTC und konnte sicher zum 2:1 verwandelt werden. Kurz kam die Hoffnung auf, doch noch den Titel auf dem Schläger zu haben, denn mit drei Toren Unterschied zu gewinnen hätte den Wimpel für Nürnberg bedeutet. Wie sich später herausstellte wären auch zwei Tore Unterschied ausreichend gewesen und somit hat nur ein einziges Tor die Jungs vom Titel getrennt. Es war unglaublich knapp aber den MSC zu besiegen und die silberne Nadel in der Hand zu haben, war dennoch ein versöhnlicher Abschluss dieser Endrunde. Auf ein Neues in der Feldsaison!

Vielen Dank an die Jungs, Jonas, Felix und Bettina Lieser für ein schönes Gemeinschaftserlebnis. Es freuen sich alle aufs Feld, auch wenn ein Teil der Mannschaft leider nicht zu den A-Knaben mitkommen kann.

 

Es hielten im Tor: Flo und Poldi
Es spielten zwischen den Banden: Silas, Finn L., Philipp, Felix, Finn F., Benno, Maxi, Mika,
Daniel und Nick

Es kochte zur Mittagspause: Doris (Maxi hat staubgesaugt und das Esszimmer aufgeräumt!!)
Es schnippelten für den Snack: Pauline und Bettina

Text: A. Lauer, Fotos: S. Zink, A. Lauer

 

 

Dieser Beitrag wurde bisher 156 mal aufgerufen.