1. Damen erreichen nur ein Unentschieden gegen den Aufsteiger

Leider waren wir bei unserem ersten Heimspiel weniger erfolgreich als erhofft. Mit dem TUS Obermenzing erwartete uns einer der beiden Aufsteiger aus der Regionalliga, somit eine schwer einzuschätzende Mannschaft, die man nicht unterschätzen sollte. Dennoch war unser Ziel für das Spiel ganz klar an die gute Leistung der ersten Halbzeit gegen Leipzig anzuknüpfen und als Sieger den Platz zu verlassen. Allerdings hatten wir von Beginn an Probleme im Spielaufbau. Die Münchner standen defensiv gut und wir konnten nur selten gute Angriffe generieren. Wir kamen zwar immer wieder in den gegnerischen Schusskreis, aber zu richtigen Torabschlüssen kamen wir kaum. Nachdem auch TUS immer wieder mal bis in unseren Schusskreis kam, besonders nach Ballverlusten in unserem eigenen Aufbau, war der Spielstand von 0:0 durchaus gerechtfertigt. Kurz vor der Pause wurden unsere Gegnermit einer grünen Karte für ein Foul bestraft. Da wir aber kurz darauf ebenfalls aufgrund einer unsaubere Konterunterbrechung eine grüne Karte erhielten, waren wir nur für wenige Sekunden in Überzahl. Für die zweite Hälfte des Spiels nahmen wir uns zunächst vor weiterhin kein Gegentor zu bekommen und im eigenen Angriff wieder etwas kreativer zu sein. Leider gelang uns das nur wenig. Im Großen und Ganzen verlief die zweite Halbzeit ähnlich wie die erste. Wir erspielten uns zwar mehrere kurze Ecken, konnten daraus aber leider nichts Verwertbares erzielen. Auch die Münchner konnten ihre Chancen nicht in Tore verwandeln. Ein paar Minuten vor Abpfiff hatten wir nochmal eine kurze Ecke, welche wir aber leider ebenfalls nicht verwandeln konnten und sogar nur knapp ein Kontertor verhinderten. Das Spiel blieb allerdings bis ganz zum Schluss spannend. 20 Sekunden vor Abpfiff hatte TUS Obermenzing einen Freischlag an unserer Viertellinie und nahm nochmal eine Auszeit. Doch wir standen defensiv gut und konnten ein spätes Gegentor verhindern und somit den Endstand von 0:0 zu sichern.

Nächstes Wochenende spielen wir in Berlin zunächst gegen den anderen Aufsteiger Blau-Weiß-Berlin und am Sonntag dann gegen die Zehlendorfer Wespen. Unser nächstes Heimspiel ist das verschobene Spiel gegen TSV Mannheim am 8. Oktober.

Dieser Beitrag wurde bisher 166 mal aufgerufen.