Wer nimmt die 11??? Die „Siedler 11en“ on tour

Am Pfingstwochenende (02. – 05.06.2017) machten sich die Siedler 11en auf zu den Vahraonen des Club zur Vahr in Bremen, ihr erstes Turnier zu bestreiten. Unsere Initiatorin und unermüdliche Organisatorin mit Heimatbezug Heinke scharte eine bunte Damen-Truppe von Könnern und (Eltern-)Hockey-Neulingen um sich, die sich auf dem Rasen mit 4 größtenteils aktiven „Seniorinnen“-Mannschaften messen und neben dem Rasen viel Spaß miteinander haben wollte.

Auf dem Platz waren an den 3 Tagen insgesamt 9 Spiele zu absolvieren gegen die starken Gegnerinnen des UHC Hamburg („We-stick-3gether“), des Gastgebers („Vahrgemeinschaft“) und des Teams aus dem spanischen Ourense, und gegen eine nicht ganz so schlagkräftige Combo des Münchner SC („Schlampanjas“). Gespielt wurde teils auf Naturrasen, teils auf Kunstrasen, jeder gegen jeden jeweils Samstag und Sonntag und am Montag ein Platzierungsspiel. Mit unseren Ergebnissen am Samstag (zwei knappe 0:1 Niederlagen, ein 0:0 unentschieden und ein 2:0 Sieg) waren wir sehr zufrieden, am Sonntag mussten wir uns dann mit 3 Niederlagen – darunter ein bitteres 5:0 gegen die UHC’lerinnen – und einem Unentschieden begnügen. Im Spiel um Platz 3 gegen die Bremer Vahrgemeinschaft am Montag konnten wir unser Tor erfolgreich sauber halten, belegten trotz des Unentschieden am Ende aber den 4.Platz, weil die Bremer Damen mit einem Törchen vom Vortag im direkten Vergleich die Nase vorn hatten.

Neben dem Platz boten die Veranstalter des Damen- und Herren-Turniers mit internationaler Beteiligung ein sensationelles Rahmenprogramm mit der Motto-Party „Vluch der Varibik“ in der aufwändig und liebevoll dekorierten Sporthalle auf dem Clubgelände, einem Gala-Abend im Club „Havanna Lounge“ in Bremens Innenstadt, Bubble-Ball und „Surf-in-the-USA“ in den Mittagspausen, einem echt hanseatischen Turnierabschluss mit Live-Hafen-Musik und der norddeutschen Spezialität „Labskaus“ und Freibier am gesamten Wochenende.

Wir haben an diesem Wochenende wahrhaft viel bekommen und unser allerherzlichster Dank gilt dem Wettergott für perfektes Sport-, Spiel- und Spaßwetter, den Vahraonen für ein sensationelles und unvergessliches Turnier, unserer tollen Torhüter-Leihgabe Mimi aus Lüneburg für die großartige Verstärkung unseres Teams und der lieben Susa für unser fantastisches Turnier-Outfit, in das sie mit uns zusammen viel Herzblut und Geduld investiert hat!

Wir haben aber auch alles gegeben und das Turnier bereichert durch unsere preisverdächtige Goldschatz-Kostümierung am Samstag, unseren unermüdlichen Einsatz auf den Dancefloors am Samstag und Sonntag, unser medizinisches Know-how, ein spektakuläres Verletzungsereignis und – man glaubt es kaum – die einzige tragbare Box und Tages-„Mucke“ des Turniers!

Wir freuen uns auf das nächste Event der Vahraonen (leider erst wieder in 5 Jahren)!

Baffi im Namen aller Turnier-11en: Anita, Andrea L., Heinke, Katja, Kathrin, Kerstin, Nicola, Susanne M., Susi L. und Polli

P.S.: Wer (wieder) Lust auf Hockey (und mehr) bekommen hat, kann gerne freitags von 19 bis 20.30 beim Elternhockey mitmachen!!! Wir freuen uns auf rege und immer regere Beteiligung!

 

 

Dieser Beitrag wurde bisher 418 mal aufgerufen.